Jetzt anrufen!Kontakt

Ernährungsberatung: Keine Kohlenhydrate nach 18 Uhr

Ernährungsberatung: Keine Kohlenhydrate nach 18 Uhr

Jeder hat wahrscheinlich schon den ein oder anderen Diät-Tipp in einer Zeitschrift gelesen oder von einem Freund gehört. Garantiert war dort auch irgendwann schon einmal dieser dabei: „Wenn du schnell abnehmen willst, lass einfach die Kohlenhydrate abends weg.“ Doch woher kommt diese Aussage und wie wird sie belegt?

Der Gedanke hinter dieser Aussage wird meist so begründet, dass der Körper abends, also nach absolvierter Aktivität, die Energie nicht mehr verbrauchen kann und sie deswegen als Körperfett eingespeichert wird. Die theoretische Annahme dahinter klingt durchaus logisch, entspricht sie aber auch der Wahrheit?

An dieser Stelle ist ein klares „Nein“ die einzig richtige Antwort. Wieso ist das so?

Einzig und alleine entscheidend darüber, ob man abnimmt oder nicht, ist die Gesamtenergiebilanz am Tag. Esse ich weniger als ich verbrauche, muss der Körper die entstandene Energielücke mit eigener Energie (Körperfett) auffüllen. Und dabei spielt der Faktor „Zeit“ keine Rolle.

Beispiel:

Zur Verdeutlichung ein einfacher Vergleich an dieser Stelle:

Auf meiner Arbeitsstelle wechsle ich jede Woche die Schicht. In einer Woche habe ich Frühschicht, in der darauffolgenden Woche Spätschicht und so weiter.

Unabhängig von der Schicht, verfahre ich jedes mal 2 Liter Benzin auf dem Weg zur Arbeit (hin und zurück).

In meiner Frühschichtwoche fahre ich jeden Morgen zur Arbeit hin und Mittags zurück. Im Anschluss an meine Heimfahrt, tanke ich jedes mal genau 2 Liter Benzin nach. Somit habe ich jeden Morgen aufs neue den gleichen Stand auf der Tanknadel. Ich habe also die Energiebilanz meines Autos genau abgedeckt.

In meiner Spätschichtwoche fahre ich jeden Mittag zur Arbeit hin und ABENDS zurück. Im Anschluss tanke ich wieder genau 2 Liter Benzin nach, um wieder auf den alten Tanknadelstand zu kommen.

Danach stelle ich mein Auto über Nacht ab und bewege es nicht einen Zentimeter.

An dieser Stelle eine kurze gedankliche Ausschweifung an die Kohlenhydrat-Theorie. Setze ich mich am nächsten Morgen in mein Auto, sollte die Tanknadel höher stehen als vorher, da ich Abends getankt habe und das Auto nicht mehr gefahren bin.

In dieser Annahme steht das Benzin für die Kohlenhydrate und die Tanknadel für unser Körperfettgehalt.

Wie man also nur unschwer erkennen kann, kommt es nicht auf die Zeit, sondern auf die Gesamtbilanz am Tag an. Würde ich für jeden verfahrenen Liter nur ½ Liter nachtanken, würde ich wahrscheinlich relativ schnell auf dem Trockenen sitzen. Und genau so funktioniert eine Diät.

Written by Lukas Hrevvatakis

Share this Post!

About the Author : Daniel Häcki


Send a Comment

Your email address will not be published.

*